Häuser heißen auch Felder

Die Ein anderes Element des Horoskops sind die Felder, auch Häuser genannt.

Häuser sind vorstellbar als eine in 12 gleiche Stücke längs aufgeschnittene Orangenschale. In diesem Bild liegt der Blütenrest und Stengelrest der Orange exakt am Nord- bzw Südpunkt des Horizonts.

Eine Schnittlinie verläuft von Norden nach Süden am Himmel und unter der Erde zurück nach Norden. Eine Schnittlinie verläuft am Horizont. Dazwischen liegen zwei weitere Schnitte auf jeder Seite. Nicht berücksichtigt wird der Abstand der Planeten zur Eklipitk bei der Häuserzuornung.
Die Position der Häuser bestimmt den genauen Zeitpunkt und den Ort, für welchen ein geozentrisches Horoskop berechnet wird. Den Punkt auf dem Tierkreis,der grade über den Horizont steigt, nennt man Aszendent (AC). Nimmt man das System des Campanus (eine astrologische Schule), so setzt der Aszendent den Ausgangspunkt, den Beginn des ersten Hauses. Danach folgen drei Häuser bis zum Punkt der sog. unteren Kulmination des Tierkreises. Die untere Kulmination ist der tiefste Punkt unter dem Horizont. Danach folgen drei Häuser bis zum grade untergehenden Punkt des Tierkreises. Dies ist der Deszendent, DC. Es folgen drei Häuser bis zur oberen Kulmination, dann drei Häuser zurück zum Aszendenten. Durch diese Anordnung erscheinen die Häuser unterschiedlich groß auf der Ekliptik.
Die unterschiedlichen astrologischen Schulen berechnen die Häuser nach unterschiedlichen Systemen. Das führt zu unterschiedlichen Ergebnissen der Deutungen. Es gibt das äquale System von Koch, bei dem die Häuser vom Aszendenten aus in gleich große 30° Abschnitte eingeteilt werden. Weiter Systeme sind das Regiomontanus System, das Placidus System oder das oben aufgezeigten Campanus System.

Aszendent

Vielfach beschränken sich die Astrologen auf die Kardinalpunkte. Das sind Aszendent, Descendent Medium Coeli (oder MC, Himmelsmitte) und Imum Coeli (oder IC, Himmelstiefe). Sie werden nach den Stellungen in den Tierkreiszeichen bewertet. Auch die Häuser werden gedeutet, aber vieldeutig gelassen, wie die Systeme es tun.

Die Häuser symbolisieren verschiedene Lebensbereiche (etwa das Sein, Haben, Denken oder Fühlen). Dies ist ähnlich den Tierkreiszeichen, die Charaktereigenschaften repräsentieren und den Gestirnen, denen unterschiedliche Aktionen zugewiesen werden. In den Unterschiedlichen Lebensbereichen machen sich dann die dort stehenden Tierkreiszeichen und Planeten bemerkbar. In bildlicher Entsprechung zu den Eigenschaften der Tierkreiszeichen werden die Lebensbereiche der Reiche nach – angefange mit Widder – den Häusern zugeordnet.